FAQStartseiteSuchenMitgliederLoginAnmeldenNutzergruppen

Teilen | 
 

 Astra F Cabrio V6

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Astra F Cabrio V6   Mi Feb 25, 2009 8:26 pm

Hello and Welcome to H.H.H- Heilige Hallen Heßlar wo die Planwagen & 6-zylinder Schmiede ansäsisg ist / war. Heutige Planwagenschmiede = PWSHallo ich wollte nun auch mal meine ewige Baustelle zur Schau stellen.Als ich den Wagen im Juni 2002 kaufte waren bereits ein Fahrwerk und 16 Zöller montiert.



Zuletzt von PWS am Di Sep 15, 2009 11:23 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   Mi Feb 25, 2009 8:27 pm

Im Jahre 2003 wuchs der Hunger nach mehr Leistung und nach einem Reinfall mit dem C20XE kaufte ich einen neuen C20NE der hatte mir die Jahre zuvor in anderen Fahrzeugen immer Treue Dienste geleistet.So ging es in die Saison 2003. Da der Wagen bereits 9Jahre alt war wurde es Zeit den ersten Auspuff zu ersetzen also gleich einen Sportauspuff drunter eine Duplexanlage Jetex-Fortex. Das verbaute Fahrwerk war auch nicht mehr der Reißer also auch neu. Mein Gedanke spielte mit einem Kw-Gewinde Fahwerk Variante 2 welches doch enorm hoch im Kurs stand. In der Flash stieß ich dann auf die Annonce von Kreis - Motorsport und rief auch gleich dort an, um mich nach dem Preis zu erkundigen. Der war um einiges höher als das Kw-Fahrwerk, aber eben die Variante & die Abstimmung die mir Herr Kreis bot ließen nur einen entschluß zu, das wil ich haben.Eine Woche später brachte ich also mein Cabrio zu Kreis-Motorsport um das Kreis Gewinde- Fahrwerk aus H&R Komponenten nebst Uniballgelenken zu montieren.Zudem gab ich auch gleich noch eine Airbagrückrüstung und die Demontage des ABS-Systems mit in Auftrag.Nach nur 2 Wochen Fahrspaß und einer abgerissenen Antriebswelle,hatte ich die Schnauze voll und meldete den Wagen ab.Ich wollte nur ein paar Sachen verschönern das war ein Fehler!!! Das Elend nahm seinen Lauf: schnell mal neu lackieren hier mal was ändern und, und, und.....in den Jahren 2004-2006 gings drunter und drüber ich entdeckte meine Leidenschaft für B-Senatoren, dann waren immer wieder Hallenwechsel angesagt wegen Abriß und der gleichen und es bot sich nicht so recht die Gelegenheit was zu machen, die Lust war auch am Ende und dann der Hauskauf das wars.....???also schlachten!!! die Wende brachte jedoch der letzte Besuch in Schieder-Schwalenberg 2007 da wir nicht reserviert hatten und keiner mit fahren wollte rief ich einen bekannten an und der sagte stell dich zu uns wir haben noch was frei. Und dieser Besuch hat leider, oder besser gesagt zum Glück die Weichen neu gestellt. Danke jawohl Danke das ihr mich wieder total irre gemacht habt und mir der Kopf wieder vor lauter neuen Ideen qualmt. Danke x-treme und Zweitausender und Onkel Berni aber das wird schon Gott sei dank habe ich son paar Opelschluntzen getroffen die auch so kaputt sind.

Der Wagen: In den H H H = Heilige Hallen Heßlar





So stand das gute Stück ca. 2,5 Jahre ohne nur einen Finger zu rühren.



Der Innenraum:



Steuergerät und Teil des Motorkabelbaums welcher sich normalerweise im Motorraum befindet.



Am unteren Scheibenrahmen befinden sich die Leds für die Motorraumbeleuchtung.



Das Amaturenbrett nichts spektakuläres aber damit fing alles wieder an. Nach dem Schiedertreffen 2007 habe ich es von einem Kollegen erworben und damit sozusagen die Arbeit wieder aufgenommen.



Es nimmt langsam wieder Formen an. Das Spornt natürlich wieder an.



Der Centerspeaker in der Mittelkonsole für das Suroundsysthem.



Das Musikzimmer mit der neuen Rainbow i- Paul



Die Rainbow i-Paul ist scharf geschaltet.





Im Radioschacht ist auch wieder Leben drin.




Die Kondensatoren im Kofferraum





Seitenteil Kofferraum



Der C20NE:







Der Ausbau:







Und hoch damit, F20 lernt fliegen:



Sag wer mag das Männlein sein? :

Neulack Motorraum:





Hier fließt Strom aber heftig 340 A Sicherung dürfte wohl reichen





Ohne Batterie ist auch schön & sauber

Der neue Motor ist da





Und es geht schon wieder los, aber dies mal nicht so extrem wie der C20NE nur saubermachen .
Hoffentlich!!! Aber ein wenig glänzen solls ja bin auch son bischen wie ne Elster



Die Haube:



Haube cleanen Ok aber dann auch von innen wenn schon denn schon.

Die Heckklappe:



Das gilt auch für die Heckklappe alles sollte wie aus einem Guss wirken.

Die Bremse Teil 1:

Die Bremse soll schön werden wie der Name schon sagt sie Bremst, auch das vorankommen sch...ß Arbeit








Endlich.... nur noch zusammenbauen



Der Auspuff:

Hierbei handelt es sich um eine Duplex Gruppe- A-Anlage Von Jetex-Fortex 63,5mm.

Das neue Auspuff Desing ist Perfekt.Die Alten Endrohre passten nicht so recht zur Gesamtoptik
daher mußten schnell mal neue dran.Sieht wesentlich eleganter aus .

altes Desing:



neues Desing:

[img][/img]
Der Planwagen ist jetzt ein Sechsspänner

So das war ein schönes Stück Arbeit aber das gröbste ist geschaft. Danke noch mal an die Fleißige Biene beim reinheben. So nun war auch mal ein V6 verbaut und was kommt jetzt , nee nee der bleibt erstmal drin. Morgen noch Krümmer und Kabelbaum machen dann können wir ihn mal brummen lassen. Und dann warte ich das ich die fehlenden Teile bekomme , muß ja irgendwie weiter gehen.



Wie sagt ein bekannter Opel veredler immer : ích zitiere, wos wolltsen machen nen c20ne oder nen xe ? warum hauts net glei wos gscheits nei an zwofümwer Fau sechs ?
un recht hat er wos gscheits muß nei ! und nun isser drinn und kein Turbo geht eh nur als Kaputt
Denn nur Tote Motoren müßen beatmet werden




Kühlerhalter:
So die neuen Kühlerhalter sind endlich da.Muß sie nur noch mal Polieren , aber das sollte ja für die Elster kein Problem sein.



Bremse Teil 2: Die Montage

Habe heute mal die Bremssättel für vorne zusammengebaut und montiert, und nebenbei gleich die Antriebswellen eingebaut.







Auf den Boden der Tatsachen zurück. Wirkt zwar noch hoch wien Unimog aber das liegt an den Pflastersteinen unter den Rädern ( Sind immerhin 10cm ) damit ich den Wagenheber drunter bekomme.





Der Kühler:
Heute habe ich mal den Kühler eingesetzt, und hoffe nur das ich ein passendes Lüfterrad bekomme weil die ganze Geschichte verdammt eng ist . Aber die Kühlfläche ist schon in Ordnung müßte ausreichen.



Das Krümmerblech:
Krümmerblech? Jawohl hatter!!!

Da war etwas an meinem Motor .... was mir gar nicht zugesagt hatte also weg damit und 1X neu.de Das Problemchen sollte aber mit einem Stück Blech zubeheben sein, und zwar nach Elster manier. Krümmerbleche sind scheusslich wenn sie Original sind, aber da lässt sich was machen selbst ist die Elster

Der Schriftzug ist Aufgelasert nicht das einige denken es wäre lackiert.

Bilder zeigen den vorher/nachher vergleich und im montierten Zustand.

Alteisen gehört in die Tonne !!


Ja das stimmuliert schon eher



Wo steht schon der Motor Typ im Motoraum? Na??? Genau im Planwagen!!! Richtich



Nochmal für Kurzsichtige. Bin aber auch wegen meines hohen Alters mit den Augen schlecht unterwegs.
Wie sagt man, schlecht sehen tut er gut.



Habe heute noch ein paar Fotos vom Cabrio im Rohbau gefunden. Als ich mit dem Aufbau begonnen habe wurde das meiste auf Video festgehalten daher gibt es nur wenige Bilder und die sind schon im fortgeschrittenen Stadium gemacht worden.

Kabelbaum alte ausführung für C20Ne.

Hier mal eine Kleine Auflistung der Teile die nicht mehr verbaut sind und die eh keiner braucht.
Heckscheibenheizung
Kofferraumbeleuchtung
ZV.Tankdeckel
E-Antenne
Verdecksperre über Handbremshebel
Airbag Fahrer
ABS komplett
Nebelscheinwerfer
Klimaanlagen kabelbaum
Heizung & Gebläse

und was halt sonst noch in vorbereitung gelegt war.
Beim Anpassen des kabelbaums bin ich auch relativ schmerzfrei vorgegangen aufschneiden, alles was ich nicht brauche raus und neu wikeln.Vobei ich auch den Sicherungskasten & diverse Kombistecker zurechtgeschnitten habe.Über den Tunnel weg Fehlen jetzt auch Ca.32 Kabel die für irgent einen Mums waren . Aber der Teppich liegt nun schön glatt.


Zuletzt von PWS am Di Sep 15, 2009 11:40 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   Mi Feb 25, 2009 8:36 pm







Lack innenraum:

Die schönen Teile vorm Einzug ins neue Heim grün ist immer schön ob hell oder dunkel.Tachoblende, Mittelkonsole, Lenksäulenverkleidung









Der Spritzwasserbehälter:

Nach langer suche habe ich auch den Spritzwasserbehälter wieder gefunden.
Ein schönes Versteck hat er da.



Genug gesehen Türe wieder zu.



Ja ich müßte sie mal wieder Putzen.

Die Bremse Teil 3:

Bremse hinten die Zweite:

Nach dem die Sättel vom beschichten kamen wollte ich sie auch gleich wieder zusammen bauen,
aber weil ich wieder mal so hastig war und die Gewinde nicht nachgeschnitten habe platzte bei
einem Sattel das Gewinde weg und beim zweiten habe ich es überdreht.
also neue Sättel her und noch mal von vorne.

Einmal die neue Bremse für hinten


Endlich treffen so nach & nach alle Teile ein die zum verchromen,beschichten
oder zum anfertigen weg waren. Unteranderem Heckdeckelarme, Wischerarme,
und die letzte Servoleitung ist nun auch gepresst worden.damit dürfte es mir
die nächsten Tage nicht langweilig werden.

Heckdeckelarme:



Wischerarme:



Servoleitung:



Die Bremse 4.ter & Letzter Teil:

Nach all den Strapazen mit der Neuteile Beschaffung, jedes Teil mußte einzeln bestellt
werden da es keinen Komplettsatz für die Hinterradbremse gibt habe ich es nun geschaft
die Bremse zu montieren. Mit dem Ergebnis will ich zufrieden sein.





Karosserie Anbauteile

Grill:

Die ersten Teile sind gefüllert,und ich hab sie mal schnell angesteckt um Fotos zumachen.
Beim Seriengrill habe ich das Kunststoffgitter entfernt und die einkerbungen verspachtelt.
Der Grill wird anschließend mit Lochblech hinterlegt.




Details:

Es gibt Hunderte von erstklassigen Umbauten, was ich aber immer
wieder vermisse sind kleine Details,die dem ganzen eine Persönliche Note verleihen.

Strobos Motorraum:



Strobos innenraum:



Abdeckblech Haubenarme- Spritzwasserschlau Stahlflex:




Stütze Wischermotor:



Fahwerks Komponenten:

Federbein vorne:



Feder & Dämpfer hinten:



Uniball-Gelenke vorne:



Kühler:
So nach langem hin und her bin ich nun auch beim Vectra V6 Kühler angekommen.
Erst 16 V Dann einen rießen Ford Kühler (der auf den anderen Bildern zu sehen war)
und jetzt V6 mit Zusatzpumpe.
Der einbau war leichter als ich dachte anhalten, ausschneiden Kühler rein. Passt







Spritzwasserdüsen:

Da die Haube innen wie aussen gecleant wurde mußten neue Spritzwasserdüsen her.
Diese befinden sich nun am Windleitblech. Da es sowas schlecht zu kaufen gibt mußte ich
sie selber anfertigen. War eine Menge Fuddelarbeit. Aber es hat sich gelohnt.



Der Kat:

Der Wohl beliebteste Kat für Umbauten C20LET Calibra Turbo.anhalten,
anzeichnen, abschneiden Gruppe A dran fertig.



Die Blinker:

Wie zuvor in meinem Umbaubericht erwähnt kommt es immer wieder auf die Details an.
Deswegen sind die Blinkergehäuse auch in Wagenfarbe lackiert.



Turbo Tacho:

Nach dem Einbau eines 16V Tachos mit einem kaputten Drehzahlmesser,
(da die Nadel nicht abging)brauchte ich einen neuen. Also gleich einen Turbotacho nehmen.
Da aber nur Sehr wenige mit Welle angeboten werden, die auch noch OK sind und der Preis
im Rahmen bleibt, wendete ich mich direkt an W D S - Tuning in Schnaittenbach wo man
das gesuchte Objekt vorrätig hatte, und gleich für den V6 - Motor umbaute.

Hier noch mal ein Dankeschön an W D S - Tuning.



und der neue Tacho ist endlich montiert



Lackier vorbereitungen:

Einmal einpacken bitte!!









Ein Erlkönig in meiner Halle????



Die Lackierung: Teil 1

Nach dem ganzen Papierkrieg und schwarzer Finger kommt nun endlich mal etwas
Farbe ins Spiel.
Das Geheimnis lautet Dschungelgrün ,
welches aber einige andere Zutaten erhalten hat.













Spritzwasserdüsen:Teil2

Habe mal die Spritzwasserdüsen montiert. (Siehe rote Striche).Meiner Meinung nach
müßte das schon ab Werk so sein. Weil die Scheibe einfach richtig sauber wird.





Die Montage Arbeiten:

So langsam ist der Punkt gekommen, wo man erahnen kann das es sich hier um
ein Fahrzeug handelt.
Die Regale werden wieder leerer und am Cabrio wird es zunehmend voller.
Ich wusste schon gar nicht mehr wann ich die Teile das letztemal in der Hand hatte.
Könnte schon 3-4 Jahre her sein.



Glänze Sachen kommen natürlich auch wieder zum Einsatz. Ja das ist mein Geschäft !!


Türen:

Die Türen sind wie zuvor erwähnt auch fertig, und in der Mittagssonne ein Traum in grün. Ist wohl das letzte mal wo sich die Wolken in den Türen spiegeln.







Ventildeckeldichtungen erneuern:

Da der Motor relativ wenig gelaufen (70.000Km )hat
und auch sonst in einem super Zustand ist sollte es noch eine weile so bleiben,
deshalb habe ich trotzdem einige Dichtungen erneuert sicher ist sicher.



nicht rauchen ARBEITEN!!!!!!









Das T I D = Triple Info Display:

Nach dem das alte TID immer wieder aus ging weil die Lötstellen am Stecker
nicht mehr hielten mußte ein neues her .Auf dem Schrottplatz wurde ich fündig,
und tauschte schnell mal die Platine aus.



Und hier das Ergebnis:

Openair:

Die letzten 4 Jahre Vorübergehend geschloßen





In der Planwagenschmiede fand heute 19.04.2008 ein Openair statt. Das erste mal seit 2004
das der Planwagen wieder mal geöffnet wurde.

Sesam öffne dich!!!







Kofferraum:

Der erste Teilabschnitt ist fertiggestellt. Nur noch den deckel drauf das wars dann erstmal. Puh...
mußte heute noch mal die rechte Seite vom Ausbau rausreisen weil ein Kabel vom E-Verdeck nicht
angeschloßen war,aber jetzt geht alles wieder. Endlich, hatte die sch....ze auch langsam voll.


Verkabelung Hifi-Anlage:

Ach nee nicht schon wieder Kabel.......
Naja noch einmal Ärmel hochkrempeln und dann dürfte es das mit der Verkabelung
gewesen sein. Hoffentlich!!!!



Ich sehe du warst noch erfolgreich

Will dann meinen Beitrag dazu auch mal leisten....die Bienchen bei der arbeit







Gruß
:xtreme:
So dann wollen wir ihn mal brummen lassen

V6 Probelauf

So noch mal mit Auspuff:

Soundcheck


Das Schuhwerk :

Borbet BS 9 X 16 mit 215/45/ZR16 Conti Sportcontact 2
Radhäuser gefüllt aber nicht zu extrem. Die Räder schließen schön bündig ab und das alles ohne ziehen und bördeln.






Nummernschildbeleuchtung:

habe endlich meine verchromte Leuchte bekommen.Dank Berni das orginal



Die neue Frontscheibe:

Nach einigen vergeblichen anläufen hat es doch noch gaklappt.
Nachdam die alte Scheibe einen Riss hatte mußte eine neue her, kein problem
ein kollege hatte noch eine liegen.
Leider war die vom CC also 1 cm umlaufend zu groß. Nach langer suche,
weil die Cabrio Scheibe ist etwas teurer als die vom CC bzw. Caravan wegen Tönung und
Grünkeil und zudem nicht so gefragt habe ich eine beim Autoglaser in der nähe zum
Schnäppchenpreis bekommen. Problem gelöst ? Ja scheiße!!!
Ein anderer Kollege hatte sich eine neue Scheibendichtung gekauft auch für schmales Geld.
Kurz um ach dann bestell mir auch eine.
Gesagt getan und das Ende vom Lied richtig Falsche Dichtung. Zum Glück hatte ich die alte
noch liegen und die war auch noch im Top Zustand.und nun is die Scheibe endlich Drin.





Zuletzt von PWS am Mi Sep 16, 2009 12:22 am bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   Mi Feb 25, 2009 8:37 pm

Hier spielt die Musik:

Nach langer Abstinenz habe ich wieder mal die Musikanlage gestartet ist zwar noch nicht
komplett, aber es hört sich schon klasse an .Man was haben mir die Ohren geklingelt .
Zusehen gabs noch nichts hatte keinen Film da.









Untertage:

Die nächsten Tage gehts untenrum weiter. Handbremsseil, Bremsen entlüften ,
Benzinleitungen,Auspuff ,und was ich noch so alles finde.



Erste 1.Mai Ausfahrt:

Habe heute die erste ausfahrt, zwar nur 50m aber es hat Spaß gemacht! Zudem
gibt es die ersten Tageslicht Bilder.













Die Kehrseitede Medalie:

Es kann nicht jeden Tag die Sonne scheinen. So ist das auch bei solchen Umbauten
da gibt es einiges was unvorhersehbar kommt und gründlich in die Hose geht.

Ein kleiner Auszug von den Sachen die bei mir schiefgelaufen sind

1. Die Frontscheiben Geschichte erste Scheibe vom Astra F CC
umlaufend 1cm zu groß, nach dem eine neue da war hatte ich die falsche Dichtung.....

2.Türverkleidungen in Wagenfarbe kein Problem, aber nach dem
abkleben sollte man auch gleich lackieren und nicht die Sachen 3 Jahre
in die Ecke legen.Dann Passiert das





Das Klebeband war eingebrand also einmal Tonne.

3. Bremssättel: nach dem die Sättel fertig waren wollte ich sie
zusammenbauen und es platzte eine Ecke vom Sattel ab ,also auch in die Tonne
Der zweite Versuch sah viel versprechender aus bis zum entlüften .
Beide entlüftungsschrauben sind abgerissen,ausdreher war dann auch abgebrochen also
wieder neue Sättel.Aber es ist wie so oft alle guten dinge sind drei.





Das ganze könnte man jetzt noch mehr ausweiten aber ds würde sämtlich Rahmen sprengen .
Also wenns mal wieder nicht läuft bleibt gelassen, denn es wird nicht besser einfach Ruhe
bewahren und weiter machen.

Das sagt genau der richtige: Sind wir nicht alle manchmal kleine HB-Mänchen

Luftzufuhr:

Da der K&N-Filter ja kein Gehäuse hat zieht er zwangsläufig die warme Luft im Motorraum an.
Um das zu vermeiden,bzw. den Filter mit der nötigen Fischluft zu versorgen habe ich angefangen eine
Luftzufuhr zu Konstruieren.Dabei habe ich momentan das Problem was vernüftiges, aber auch
gleichzeitig was optisch ansprechendes zu bauen.







und hier nochmal mit Tageslicht.



Kühlerblende:

Habe heute mal schnell die Blende für meinen Kühler angefertigt da ich ja ein Stück
vom Schloßträger ausnehmen musste , und das sah nicht so Toll aus . Mit der Blende
is wieder alles im Lot, und das Gesamtbild ist wieder harmonisch.





Ölmeßstab:

Habe nun auch am Ölmeßstab die riesen Abschleppöse entfernt . Das ding war ja übel.
Die neue Variante sieht schon viel geschmeidiger aus.

Mit riesen Öse:



neue Variante:



Temperaturanzeige:

Die Temperaturanzeige fuktioniert auch wieder.

Dazu muß ich erwähnen das der Wagen nach dem 2,0 Liter Umbau beim FOH war ,
und die nochmal die Verkabelung Prüfen sollten. Nach dem ich den Wagen 500 Km gefahren war,wurde er ja wie zuvor schonmal erwähnt wieder auseinander genommen etc. ..............bla,bla.........
Nach dem ich nun den V6 implantiert habe und alles nochmal durch gesehen habe,
viel mir auf das die Anzeige nicht geht.Ende vom Lied beim Foh hatten die den größten Teil der Kabel
einfach totgelegt. Wie die Anzeigen Funktioniert haben bleibt wohl immer ein Rätsel, da bis zum
anschließen des V6 Motors nie wieder was am Motorkabelbaum gemacht wurde,
und der 2,0 Liter war bis zum Ausbau Funktionsfähig angeschloßen.

Das nachfolgende Bild zeigt ab wann der Lüfter anspingt. Meines erachtens nach völlig in Ordnung



Wieder neue Ideen:

Oh nein so wird der nie Fertig!!!!!!!!!!

War am Sonntag 11.05.2008 auf dem Tagestreffen in Kirchhain und hab bei Schönstem
Wetter die Schmukstücke betrachtet und festgstellt das meiner so noch nicht auf die Straße kommt .

Flüssigkeitsbehälter:
Es fehlten ihm noch ein paar kleinigkeiten. Ein Kleines schmankerl so zu sagen,also ab in die
Halle nachgeschaut und siehe da ich weiß was fehlt Glänze kramm.Also kommen die
Flüssigkeitsbehälter in Edelstahl. Habe heute schonmal den Deckel & Stutzen für den
Kühlwasserbehälter fertig gemacht den Rest mache ich die Tage.



Motorabdeckung:

Jahwolll endlich ist die Motorabdeckung komplett fertig. Muß selber sagen das ding ist
Megastark,aber das ist meine meinung.

An dieser stelle möchte ich dem Planwagenkollegen Chewbacca auch dunkelgrün Fabrikat bleibt geheim nochmal rechtherzlichen Dank sagen

für die schönen Schriftzüge Opel 2,5-V6 & C25 XE auf dem Krümmer-
sowie dem Abdeckblech

Ohne Ihn wäre das nicht zu realisieren gewesen. Bin sehr zufrieden tolle Arbeit!!!






Kühlwasserbehälter: Teil 2

Der Kühlwasserbehälter ist schon mal im Rohbau fertig gestellt muß nur noch
die Halter anschweißen und dann polieren.Hoffe das ich im laufe der Woche
dazu komme damit der Motorraum vernüftig aussieht.







Nicht zuverwertende Teile:

Hier ist ein Kleiner Auszug der Teile die durch neue ersetzt wurden oder keine
verwendung d.h. ihren Weg in die Tonne fanden.




Lichter: Teil 1

Habe mal aus Spaß ein paar LED`S im Motorraum plaziert.Weil soll ja schön
sein auf Treffen Nachts Lichterspiele zuveranstalten.



Brückenarbeiten:

Nach einer ausgiebigen Probefahhrt mit dem Zweitausender verabschiedete sich der 3.Zylinder. Scheiße....
Denke aber das es nur das Zündkabel ist.
Sonst war nichts festzustellen. Ausser eins das ding geht Tierisch dank F20.Um das Kabel zuersetzen mußte die Ansaugbrücke nun schon zum 7mal runter .Mitlerweile dürfte ich zuden schnellsten V6 Ansaugbrücke Demonteuren gehören.



Wenn eh schon alles unten ist warum nicht auch gleich die Brücke Renovieren?





Kühlwasserbehälter: Teil 3

So nun habe ich den Kühlwasserbehälter endlich fertig und er ist montiert. War ne scheißarbeit
aber jetzt bin ich zufrieden. Bis jetzt wenn nicht noch was kommt.......vieleicht habe ich noch paar Ideen........?






Motorraum vorher / nachher:

Nur mal zum vergleich was sich in der Umbauphase alles verändert hat. wenn man die
Bilder vergleicht ist das glaube ich gut zu erkennen.


vorher: 1,6 er Motor: mit allem was man nicht umbedingt braucht




Zwischen durch mit C20NE Motor:







Und Aktuell Der C25XE 2,5 V6

Das solls erstmal mit der Motor wechselei gewesen sein, hoffe ich denn dann kann ich
den Motorumbau mal abschließen und werde auch mal Fertig.......






Scheinwerferblenden :

Da man immer noch was verbessern kann, habe ich das heute mal getan.Mit dem
unsichtbaren Kabelbaum im Motorraum ist das nicht so einfach . Die Anschlüsse zu
den Scheiwerfern waren nicht so 100%tig da man noch
Ca. 1,5 cm Kabel gesehen hat und mir der Abschluß des
Kühlerblechs auch noch nicht recht gefiel, habe ich mir ein paar Schablonen
gabastelt um das ganze nachher in Blech zu verkleiden.

Das is wieder eine Aufgabe für Die ELSTER










Zündmodul:

Wie bereits erwähnt war der Wagen nach der ersten Probefahrt nur noch auf 5 Zylindern
in die Heiligen Hallen zurückgerollt. Bin nur von einem defekten Zündkabel ausgegangen.
Also neues rein und gut,wieder nichts alles ausprobiert & wieder nichts. Mitlerweile ist alles
neu Kabel, Zündspule, und das scheiß Zündmodul das durchgebrannt war.






War ein Teurer Spaß,hoffe aber das wars erstmal.

Wischermotorhülle:

Da ich Noch das eine oder andere Teil zum verchromen geben möchte, habe ich mir einen
Schlachtwagen besorgt um die nötigen Teile schon mal vorzubereiten. Dabei ist mir
aufgefallen das sich nicht alles so einfach verchromen läßt wie z.b. die Spule vom
Wischermotor.Also eine schöne Hülle aus Edelstahl drüber und gut ist. Das war die
einfachste Lösung, als das ding auseinanderzunehmen hinterher passt nix mehr
und geht in die Tonne.




Ansaugrohr:

Es gibt nix schlimmeres als diese häßlichen Gummischläuche zwischen Drosselklappe & Luftfilter,
zudem sind die eh meistens hinüber.Wenn man dann noch einen K&N 57i Kit
fahren will ist es ganz vorbei wegen der warmen Motorluft.Also muß man sich was einfallen lassen
um alles funktional,optisch und haltbar bis in die Ewigkeit in einklang zubringen.

Hier mal die ersten Bilder vom anpassen der Rohre und der Plazierung des Filters.Wie gesagt
es muß noch alles schön gemacht werden.











Ansaugrohr: Teil2

So die Einzelteile sind soweit schon mal fertig Morgen nur noch schweißen und polieren.
Dann ist der Horrortrip vorbei war ne Menge Arbeit messen, zuschneiden ,anhalten wieder
messen und soweiter.Streß pur aber wer schön sein will.........











Lieber Gott wenn du mich hörst lass mich nur heute Nacht einmal schlafen ,nicht das mir noch so ne scheiße einfällt.

Morgen können wir wieder über schöne Teile nachdenken!!!

Ansaugrohr: Teil 3

So nun ist das Ansaugrohr fertig, und es sieht mal richtig geil aus. der liebe Gott hat mich auch
schlafen lassen
und ich werde mich hoffentlich die nächsten Tage mit den Restarbeiten
beschäftigen können, wenn ich alle Teile beisammen habe.




Es geht weiter:

So nach einigem hin & her schlachten oder nicht gehts weiter.

Ansaugrohr Teil: 4

Beim letzten Startversuch lief es nicht so wie es sein sollte, und der Motor Sprang nur unter
Vollgas an weil die position des LMM nicht gestimmt hat.Das Problem ist aber zwischenzeitlich
behoben worden und der V6 schnurrt ohne ende besser als mit Original verohrung.
Mal als Beispiel:
Wenn eine Fliege nur mal gegen den Gaszug brummt gehts schon mächtig los
absolut Hardcore.


Jetzt muß alles nur wieder poliert werden aber das wird schon.

an dieser Stelle möchte ich mal dem (Röslein das dürfen nur die Besten sagen)
Thomas ein Herzliches Dankeschön :kki: sagen für die schweißarbeiten und die konstruktive kritik die er immer mit mir übt.





Zuletzt von PWS am Mi Sep 16, 2009 12:29 am bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   Mi Feb 25, 2009 8:40 pm

Türpappen:

Endlich habe ich die neuen Türpappen. Da die alten ja hinüber waren brauchte ich neue,
aber woher nehmen wenn nicht stehlen.Weil in Leder sind die schwer zu kriegen und wenn
schweine teuer oder auch in Fetzen.Und zudem einfach beziehen is nicht, da beim Cabrio
die Armlehne aufgepolstert ist und der obere Teil abgenäht. Aber der Forumskollege Blue Beast
hat mir einen Sattler empfohlen und ich kann nur sagen der macht absolute spitzen Arbeit sehr
zu empfehlen.Danke Blue Beast das du mir den Kontakt gemacht hast.
Ich denke die können sich sehen lassen.





So mal kurz am rande die Planwagenschmiede schließt ihre Pforten!zumindest die H.H.H Heilige Hallen Heßlar wird es nicht mehr geben.

Denke mal in 3-4 Wochen ist dann Ende

Ja das habt ihr euch so gedacht. Dann werde ich meine neue Residenz beziehen
direkt beim Haus.Stellplätze werden zwar knapper,
aber dafür die Werkstattfläche größer

Heßlar. 3,50 m X 6,80






auf

Zuhause Ca. 9,15 m X 7,00 m







[i]Habe heute mal mein Cabrio im Winterquartier besucht und ihm ein wenig Sonne gegönnt.
Nach dem ersten schlüsseldreh habe ich gleich gefroren wie ein Hund. Dienoch Tüvtaugliche Duplexanlage
hat mich wieder niedergeschlagen.So was kann nur aus Heßlar kommen.Besucher des Video WE. wissen was ich meine. Hoffentlich klappt alles bis zur nächsten Saison & ich kann mit mit der Jagdmaschiene auf die Pirsch.








Und das hört sich auch nicht schlecht an oder ?
Bin mal gespannt was der Tüv sagt. Alles mit ABE. Habe ich den falsch zusammengebaut ??????
Wollte eigentlich noch modifizieren aber das kann ich wohl vergessen.Sonst kann ich gleich bei der Schmiere vorbei rauschen und sagen Hallo hier bin ich.



bäh bla bla bla Viele bekannte fragen immer wann wird den dein Cabrio endlich fertig.....
was dauert denn da so lange.
Nebenbei läuft ja auch der Umbau der Königin & der Tag hat nur 24 stunden und ich nur zwei Hände.
Zudem habe ich eine verdammt harte Saison hinter mich bringen müßen :heul: ,und da mußte ich
erst mal wieder neue Kräfte sammeln & motivation schöpfen damit es weiter geht.

Ich muß das hier mal erwähnen da die meisten, überwiegend Besucher des Forums auch
ab & an meinen Umbaubericht durchstöbern. Momentan fahre ich Zweigleisig und komme
meines erachtens nach auch gut und zügig voran.

In den nächsten Wochen ist hardcore angesagt.

Zum einen neuer Motor Senator,komplett lackieren & Achsen tauschen.

Zum anderen am Cabrio sind folgende Umbauten geplant:

1.Diverse Sachen verchromen.

2.Neue Felgen BBS RS 8 X 16 LK 5 X 110 d.h.
ich muß wieder mal die Achsen umbauen also auf 5 Loch.

3. Vorne wieder einmal neue Bremssättel. Dabei handelt es sich um
Girling Bremssättel vom Senator B 3,0 24V mit scheiben der größe 298 X 28 mmalles Sonderanfertigung.

4. Das neue Ansaugrohr fertigstellen

5. Alles zusammenbauen und erstmal Testen ob das auch alles Hand und Fuß hat was ich da
konstruirt habe.

Lange rede kurzer sinn los gehts.......

Das neue Ansuagrohr :
So in etwa könnte es aussehen erst mal wieder im Rohbau.







So nun will ich mal meinen Lieblingslesern neuen Stoff liefern!
Wußte gar nicht das ich auch schon Fans habe. 🇮🇴


Die Prinzessin wird langsam erwachsen denn sie trägt bald schon
die selbe Schuhgröße wie ihre große Schwester die Königin nämlich
auch in 8 X16 nichts wildes bis hier her aber mit 5 X 110 Lochkreis



Endlich geht es mit den geplanten Umbauten für den Winter 2008/2009
mit massiver Verspätung los.

Die ersten Teile treffen so nach und nach ein. Und wieder widme ich mich meinen
lieblingen Den Bremsen.

Bremsen: der Letzte Akt
Neue Scheiben für hinten 260 X 10 mm LK 5 X 110 mm







Kofferaumausbau:

Heute nach der Arbeit verspürte ich den Drang der Königin mal so richtig die Sporen zu geben.
Folge dessen haben die Königin und ich uns auf der A7 gleich auf der dritten Spur eingeklingt.
Da ich eh schon in Kassel war, habe ich beim Car-Hifi-Händler vorbeigeschaut und meinen neuen
Subwoofer geholt. Zu Hause angekommen, hatte ich nichts besseres zu tun als zum 6ten mal den Kofferraumausbau rauszureißen. Schöne scheiße...
Nach unzähligen Blessuren an den Händen hatte ich es dann endlich geschafft.
Mit dem Ergebniss, Kofferraumausbau ist nun bis auf die Verkabelung der Powerstabis abgeschlossen.







Da ich momentan wieder auf ein paar Teile warte habe ich mich heute wieder mal
ein wenig selbst motiviert. Durch die fehlenden Teile habe ich auch keinen Bock was
zu machen da man kein vorann kommen sieht. Also mußte ich schnell improvisieren und
hab mal schnell ne Neue Felge draufgesteckt. Die kommen ja total Naß auf dem Wagen.






Als heute mein Handy klingelte und ich mich meldete hörte ich am anderen ende nur :Tach Paket Annahmestelle der Planwagenschmiede 1 Paket für Sie. Aufgelegt.So teilt mir meine Mamutsch immer mit, das wieder einige langersehnte Teile eingetroffen sind.

Heute Gabs endlich die neuen Bremssättel für den Senator und fürs Cabrio. Die sind ja absolut geil aber seht selbst.

Einmal neu Opel Senator B



Hier mal links der Original Girlingsattel vom Senator & rechts der Speziel umgearbeitete Girling Sattel für Astra F mit Blackstuff Belägen.



Wer Interrese an solche umgearbeiteten Sätteln hat kann sich gerne mal bei mir melden.Werde euch dann einen Kontakt machen. Wer eine größere Bremsanlage fahren will /muß
wird hier besstens bedient. Das non Plus ultra im bereich Kostengünstiges Bremsentuning.

Heute sind wieder zahlreiche Teile in der Planwagenschmiede eingetroffen.
Die Neuen Bremsscheiben sind da. Sind paar schöne Granaten.

Links 298 X 28 & rechts 256 X 24





Die neuen Reifen sind auch schon mal aufgezogen.Für nächste Saison sind neue
Betten geplant da ja einige der Felge so nichts abgewinnen können.



Und das wichtigste ist auch erledigt:die Federbeine haben jetzt neue Radlager & 5 Lochnaben,
so das einer weiteren Kompletierung nichts mehr im wege steht.

Zudem mal ein Bild von den Federbeinen,im Direkten vergleich voher / nachherIst da was runter gerutscht



Momentan ist wieder Attacke in der Planwagenschmiede angesagt. Kann es kaum erwarten
bis ich von der Arbeit zuhause bin, um den Wagen dem Ziel ein Stück näher zu bringen.

Der erste Teil der Bremse ist wieder montiert und meines erachtens nach kommt
die absolut Edel daher,zumal ich mir mit der Bremse keine Gedanken mehr
um ausreichende Verzögerungswerte mache.

Habe mal aus Spaß die alte Bremse dabei gelegt.





Heute konnte ich mich mal dazu durchringen etwas gegen meine Bauchschmerzen zu tun,
die ich jedesmal habe wenn ich die Türklinke vom Cabrio in der Hand habe.
Die scheiß Kunststoffklinken gehen mir auf die Nüsse habe es schon mit den Chromcovern versucht,
aber das ist auch nur Müll.Also habe ich mir andere genommen und mal schnell Poliert.
Hoffe nur das mein Bausatz auch Funktioniert.



Nun können sich die BBS Felgen dank der neuen Bereifung 215/40/R16 doch sehen lassen.

Da mir ja einige abgeraten haben die BBS Räder zu montieren, weil es Optisch ein
absolutes no Go sei und ich selber nach längerer betrachtung meine Zweifel hatte.
Das Lag aber an der Dimension der Alten Reifen 225 /50/ R16 weil die Radhäuser dadurch
überfüllt wirkten.Denke das in der nächsten Saison die Felgen mittels Radinox Schüsseln auf 9 X 16 ausgebaut werden,was aber in anbetracht der Kostennote noch in den Sternen steht.





Zudem habe ich einen weiteren Bauabschnitt in Angriff genommen.Da der Subwoffer nun
im Kofferraum untergebracht ist, kommt jetzt wieder die Ledercouch hinten rein.
Ebenso habe ich das Kickbass Systhem aus dem hinterem Fußraum verbannt & mal schnell
in der Königin verbaut damit auch da die Musik ordentlich spielt.



So endlich sind meine Lautsprecher für die Türen gekommen.Habe ja auch
nur 1 Jahr drauf gewartet.



Die nächaten Tage werde ich wieder einige Modifikationen vornehmen.

Zum einen kommen die E-spiegel weg & werden durch manuele ersetzt,vobei der Hebel für
die Verstellung gekappt wird.
Zum anderen werde ich die Fensterheberschalter entfernen und durch Senator Schalter in
der Mittelkonsole ersetzen.Ebenso der Sitzheizungsschalter vom Seantor B
Ebenfalls muß der Aschenbecher seinen Platz für den Centerspeaker räumen.

D.h. wieder mal alles auseinander!

Ade Saison 2009

Planwagenschmiede = pws


Zuletzt von PWS am Mi Sep 16, 2009 12:44 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   So Apr 05, 2009 2:27 pm

Endlich wird das Wetter wieder angenehm & da habe ich gleich mal ein paar Frühlngs Bilder vom Cabrio gemacht .











Planwagenschmiede = pws


Zuletzt von PWS am Mi Sep 16, 2009 12:51 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   So Apr 05, 2009 2:30 pm

Habe die letzten Tage das Diät Programmm von Cabrio fortgesetzt & das Kampfgewicht wieder um einige Kilos reduziert.

So zum Beispiel die Drosselklappe der TC samt der verbliebenen Kabel entfernt da diese nicht angeschlossen war.
Ebenso habe ich den Lichtmaschienenlüfter und die Zusatzkühlmittelpumpe über Bord geworfen, die eh keiner braucht.



An Stelle der Kühlmittelpumpe habe ich mir einen Zusätzlichen Kühlwasserbehälter gebaut,der unter der Stoßstange direkt im Fahrtwind steht.



Nach der ganzen umbauerei habe ich auch wieder einige kleine Probefahrten gemacht mit dem Ergebnis:
Das die ganzen Hitze Probleme, von denen in vielen Foren berichtet wird für meinen Wagen nicht zutreffend sind.

Der Lüfter geht schon bei ca. 89°c an und läuft ca. 7min und geht danach wieder aus. Selbst wenn der Wagen eine Halbe Stunde im Stand läuft ist der Kühlwasser behälter etwas mehr als angenehm Handwarm.

Einziger Wehmutstropfen: bei den ganzen Probefahrten habe ich fest gestellt das es keinen richtigen Spaß macht den Wagen zu fahren weil er kaum zu beherschen ist. Sofort nach erreichen der 2500 U/min ist der Astra out of Controll. Somit fallen die geplanten Motor umbauarbeiten wie Fächer Nocken Chip Kopfbearbeitung & Rennkat ins Wasser.

Planwagenschmiede = pws


Zuletzt von PWS am Mi Sep 16, 2009 12:54 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   So Apr 26, 2009 2:11 pm

Da ich nun schon fast 2 Jahre auf einige Teile warte, & die wohl auch in den nächsten Tagen nicht eintreffen werden, ist diese Saison für mich gelaufen. Daher wird der Wagen zerlegt.Zudem habe ich die letzten Tage einige unschöne Stellen entdeckt die von der Ausführung nicht so prall sind.

Ausserdem wird es wieder mal Zeit für ein paar Veränderungen, die eigentlich für den Winter 2008-2009 geplant waren.
Da sich mir momentan die möglichkeit bietet den Wagen Trockeneis Strahlen zu lassen,werde ich ihn die nächsten Tage wieder komplett zerlegen.

Also fange ich wieder bei Null an,nur mit dem vorteil das fast alle Teile da sind.



Die kabelbäume werden komplett neu angepast.



Jetzt ist auch das Problem mit den noch zusehenden Kabeln der Scheinwerfer gelöst.








Planwagenschmiede
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   Di Apr 28, 2009 11:48 pm

So der Motor ist Gott sei dank erst mal wieder drausen.Hatte Glück das meine Freundin so Human ist
und mir am Sonntag Abend mit angepackt hat .Es war erst 21.45 Uhr als das Tor zuging.



Planwagenschmiede
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   So Mai 03, 2009 8:05 pm

Die ersten Komponenten sind Dank des langen Wochenendes schon fertig.

Der Unterboden ist frei geräumt zum Trockeneisstrahlen. Achsen,Tank,so wie sämtliche Leitungen sind demontiert.
Endlich kommt der U-Schutz runter. Sieht aus wie Kroko-Leder.



Die Hinterachse ist auch soweit fertig.

Einmal mit Rostschutz Mennige



Und dann im neuem Glanz.



Die Bemsscheiben mußten erst wieder mühselig entlackt werden,




und wurden anschließend nur mit M.S Korrosionsschutz Fett behandelt.



Hoffe ja das es eine weile hält.

Ebenso war mir die Benzinpumpe ein Dorn im Auge.Zum einen war das Lackbild
der Halterung nicht mehr das Beste, & zum anderen entsprach die ganze
Halterung nicht meinen Vorstellungen.



Also auch neu machen.




Planwagenschmiede
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   So Mai 10, 2009 7:08 pm

Die Vorderachse:

Die Vorderachse erhielt im zuge der Umgestalltung auch ein neues Farbkleid.
Denke mal in den nächsten Tagen kommen die neuen Querlenker. Die alten
waren zwar noch soweit ganz gut, aber wenn schon neu machen dann richtig.



Der Tank:
Beim Tank handelt es sich um einen Kadett E Gsi 16V Tank.
Dieser wurde ebenfalls neu mit Farbe eingekleidet.
Besonderes schmankerl sind die Tankbänder aus Edelstahl.




Planwagenschmiede
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   Mo Mai 11, 2009 9:01 pm

Langsam kann ich wieder sehen, da ich einige Dornen aus meinen Augen entferne.Deshalb
habe ich heute mal den Schloßträger in Angriff genommen,das wurde höchste Zeit.
Die letzten Jahre ging der mir schon auf die Nüsse, da das Erscheinnungsbild
nicht sonderlich Prickelnd war.

Schlossträger vorher:





Schlossträger 1 Stufe:

geschweist & verputzt.





Ach so Bude sah natürlich wieder aus wie Sau.



Aber bald kommen wieder die Schätzchen Arbeiten.

Planwagenschmiede


Zuletzt von PWS am Mi Sep 16, 2009 1:00 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   So Mai 17, 2009 4:06 pm

Die vergangene Woche war sehr bescheiden.Zwar sind meine Querlenker eingetroffen & lackiert,
das Lüfterrad erstrahlt auch im neuen Glanz,aber der Rest lässt zu wünschen übrig.

Die Querlenker:



Das Lüfterrad:



Wie zu vor schon mal erwähnt sollte die Bodengruppe Trockeneis gestrahlt werden.
Da die ausführende Firma momentan mehr als genug zu tun hat, ist ein freier Termin in nicht absehbahre Ferne gerükt.So das ich selbst mit der Spachtel Hand anlegen muß.Schöne scheiße.








Bei der Reinigung der Radhäuser stoße ich immer wieder auf einige Rostecken,
welche mich zu der überlegung bringen, ob sich die Arbeiten überhaupt noch lohnen.

Somit habe ich wieder mal das Motivationstief erreicht.
Mal sehen was die neue Woche bringt.

Planwagenschmiede
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   So Jun 14, 2009 2:09 pm

Das vorläufige Ende.

Die vergangenen wochen habe ich überlegt das Projekt einzustampfen und alles zu verkaufen.
Nur bei den Preisangeboten wußte ich nich ob ich weinen oder lachen sollte.
Sicher bekommt man nie das Geld raus was man reingesteckt hat aber im Schnitt lag kein Angebot über 3000,00€für den kompletten Wagen.
Wo bei der ein oder andere schon unverschämte Preisvorstellungen hatte,& in der Annahme war mir Finaziel was gutes zu tun.

Da ich aber zu viel Herzblut & Geld investiert habe,wollte ich mir eine neue Karosse holen, um die meisten Teile wieder zu verwenden.Um endlich mal eine Saison fahren zu können.

Nur bei dem Gedanke daran das ich wieder einen vollgeramelten Motoraum habe,& der Wagen dann wieder
mehr oder weniger von der Stange ist, hat mich davon abgehalten.

Und somit Starte ich das Projekt wieder bei Null wie Phoenix aus der Asche.



Da ich diesmal alles richtig machen will werden alle Teile überarbeitet, oder gleich durch neue ersetzt.

Unser Forumsuser CabrioLET konnte sich die tage davon schon überzeugen.
er war ein wenig verwirrt als ich die V2A Schrauben,Scheiben & Muttern entsorgt habe.

Neu ist neu & nicht einmal benutzt.


Planwagenschmiede = pws
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
x-treme
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 22.02.09

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   Mi Jul 01, 2009 11:20 pm

So, ich war mal bei der Planwagenschmiede vor Ort und wir haben das Cabrio für die große Reise ins Entlackungszentrum vorbereitet...
Hier mal nen paar Bilder wie man ne Rohkarosse mit 2 Mann aufläd Very Happy

Erstmal wichtig, die Steifigkeit beibehalten...


Und ja, er ist wirklich LEER Shocked


Dann den Trailer angesetzt...


Schwups, ist alles aufgeladen Smile


während des Festgurtens...


...kam dann auch die Verstärkung Laughing


Alles fest???


Aber klar, also kann die Fahrt ja losgehen :p: Laughing


Und weils ja nen Cabrio ist, kann man auch nach oben aussteigen Very Happy


Morgen gehts dann los, und in ca. 14 Tagen gibt es ein Ergebnis zu sehen.......
Wir sind gespannt bounce

Gruß
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://planwagenschmiede.forumieren.com
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   Mi Jul 01, 2009 11:33 pm

Samstag morgen nach ca. 380 km (einfache Strecke) und 3,5 Std. später
war es dann soweit.

Die Karosse geht in den Badeurlaub.




Da die Garage momentan frei ist und ich ein wenig Zeit aufbringen konnte,
habe ich mal dem Getriebe die notwendige Aufmerksamkeit zukommen lassen.

Getriebe wurde zerlegt, gestrahlt und gewaschen.
Bei der anstehenden Montage werden sämtliche Dichtungen, Schrauben,
Simmerringe und Ausrücklager erneuert.






So das Getriebe ist nun auch endlich fertig bis aufs Öleinfüllen.
Die Antriebswellen sind auch überholt worden.





Habe heute auch meine neuen Spritleitungen Edelstahl Stahlflex & Auspuffschellen geholt,
als ich bezahlen wollte mußte ich erst einmal schlucken 192,01 € für
das bischen zeug. Das fand ich schon unverschämt. Naja.






Planwagenschmiede


Zuletzt von PWS am Mi Sep 16, 2009 1:07 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
x-treme
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 22.02.09

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   Sa Jul 11, 2009 12:14 pm

So, seit letztem Wochenende ist ja die entlackte Karosse wieder da...
Hier jetzt endlich die Bilder. Smile

Man kann dazu eigentlich nicht viel sagen ausser:
Top Arbeit und das Geld hat sich gelohnt. :110:









Gruß
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://planwagenschmiede.forumieren.com
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   Sa Jul 11, 2009 7:08 pm

So erst mal vorweg ein grosses Lob an & 1000 Dank an Xtreme für seine unterstützung.

Das muß ich an dieser Stelle mal so deutlich sagen,da es einige gibt die eventuel anderer Meinung sind.
In den letzten Tagen bzw. Wochen konnte ich zu fast jeder Zeit auf seine Hilfe zählen, wobei er selber noch einiges zuerledigen hat. Angerufen habe ja eigentlich noch was zu tun aber ich bin gleich da.
Keine 25 Minuten später hörte ich auch schon das pffiffft geräusch.
Nicht wie bei vielen ja komme dann mal und das wars auch schon. Auf die meisten warte
ich warscheinlich noch 2050.

An dieser stelle noch eimal 1000 Dank!!!!!!!!!!!
Nach dem die Karosse wieder in der Garage stand mußte ich natürlich auch gleich wieder Gas geben,
da die Rohkarosse trotz konservierung sehr Rost anfällig ist.

Da die Kabeldurchführung in der Spitzwand erst nach dem einbau des Motors gemacht wurde,
sah diese auch dem entsprechend aus.



Also erst mal ein vernünftiges Blech anfertigen.Noch mal einen schönen Dank an
das Stänkerhörnchen



Nach dem einschweißen sah das ganze schon annehmbarer aus.



Anschließend ging es dann ans versiegeln der Blechstöße.









Nach dem das erledigt war kam endlich wieder Grund rein.

Der erste Teil der Karosse ist mitlerweile Grundiert,wobei noch eine dritte Schicht daruf kommt.







Planwagenschmiede


Zuletzt von PWS am Mi Sep 16, 2009 1:11 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   So Jul 26, 2009 3:01 pm

Die letzten Tage waren wieder ein wenig hektisch, zum einen hatte ich Nachtschicht & mußte
jede Menge Transporte machen.Zum anderen mußte ich auch weiter Teile & Material besorgen damit es am Cabrio weiter geht.Dadurch kam das Projekt ein
wenig ins stocken.

Gott sei dank kann man sich auf das Herrmänchen verlassen,hatte mit
ihm die Tage mal schnell die Schweller rausgeschnitten & neue reingeschweißt.

Er hat ein wenig Angst vor der Flex da diese keinen Schutz hat.



Erstmal alles sauber.



So das gröbste wäre geschaft.Nur noch mal schleifen & verzinnen.





Die neuen Schlauchschellen aus Edelstahl sind auch schon da.




Planwagenschmiede


Zuletzt von PWS am Mi Sep 16, 2009 1:13 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   Do Aug 20, 2009 6:44 pm

In der momentanen Zwangspause am Cabrio,da der Motorraum noch nicht fertig gespachtelt ist,bleibt mir
wieder zuviel Zeit um über weitere Veränderungen nachzudenken.



Einziger vorteil hierbei ist , das ich
die Zeit für Teilebeschaffung bzw. Anfertigung habe. Zu dem habe ich schon mal alles für die Tüvabnahme
zusammen getragen & Dokumentiert, so das ich in den nächsten Tagen schon mal eine weitere vorab Anfrage beim Tüv stellen kann.

Soweit wäre ja alles Ok wenn nicht die Sonne in mein Farbenregal geschienen hätte.
Erst auf den zweiten Blick viel mir auf welchen Spielgefährten sie sich auserkohren hatte.Da stand nun mein
Pinsel Auswaschglas, und so gleich zog es mich samt Glas in die Sonne.

Alter was is das dann: das war der Echte Stoff!!



Da ich in etwa wußte um welche Farben es sich bei der Edel schimmernden Brühe handelte, kam auch gleich der große Eimer zum Einsatz. Alle Lackdosen rein & rühren .

Und Somit stehen mir nun ca.14,5 Liter unverdünter Basislack zur verfügung.



Einmal großflächig, aber leider schon wieder verdreckt.



Somit steht fest das nun wirklich alles neu kommt


Planwagenschmiede


Zuletzt von PWS am Mi Sep 16, 2009 1:15 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   Fr Sep 04, 2009 9:37 pm

Nach langer Zeit geht es ein wenig weiter.Da die Bodengruppe bereits fertiggestellt ist habe ich schon mal mit der Montage einzellner Komponenten angefangen.









Warte nur noch auf meinen Spachtelmeister, dann kann ich die Karosse endlich Füllern & Lacken.Habe zwar den Motoraum schon gespachtelt,aber der letzte schliff fehlt noch.



Planwagenschmiede
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   Mo Sep 07, 2009 9:26 pm

Da ich bis Ende September meinen Sommerurlaub mache, habe ich momentan die nötige Zeit,
um mein Projekt voran zutreiben.

Nach dem die Radläufe verzinnt sind muß nur noch mal das Seitenteil ausgebeult
& gespachtelt werden, dann kann die Karosse endlich gefüllert werden.



Die erste Füllerorgie ist auch beendet so das ich die nächsten Tage ordentlich
was zu schleifen habe.





Wie das nun mal so ist wenn man ein neues Spielzeug hat will man es auch gleich ausprobieren,
wobei es sich hier um den neuen Lack handelt.Da die hinteren Seitenverkleidungen
schon mal in Wagenfarbe lackiert waren brauchte ich sie nur kurz anschleifen & den neuen lack drauf blasen. Mir dem Ergebnis bin ich bis Dato sehr zufrieden. Leider ist die Farbe absolut Sonnenhungrig und kommt leider bei den heutigen Lichtverhältnissen nicht so zur geltung.


Planwagenschmiede


Zuletzt von PWS am Mi Sep 16, 2009 1:21 am bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   Di Sep 15, 2009 7:55 pm

Es wird langsam zeit mal einwenig Farbe in den grauen Garagen Alltag zu bringen.
Es ist wieder so wie die letzten 5 Jahre zuvor, auf irgent was oder wen
muß ich immer warten.
Damit mir die Zeit nicht wegläuft habe ich schon mal mit der Lackierung des Motorraums begonnen.







Ich glaube bis alle Teile mal da sind, bzw. bis die Arbeiten
die Kollegen ausführen sollten

fertig sind,kann ich den Wagen bestimmt noch 3 X Komplett neu aufbauen.

Mal sehen mit was ich mich morgen beschäftigen werde?

Irgentwann in der frühen Mittagsstunde, als ich im Netz spazieren guckte hörte ich den sonorenklang
eines V6 Motors vor meiner Tür. Nanu wer mag das sein? da ich aber zu faul war nach zu schauen,
blieb ich vorm Rechner sitzen.Bis dann mein Handy klingelte " eh Planwagen willst du dann heute nichts machen"Es war der Matze von den Frankenbergern.

Also rup zup alte Hose an und raus.Nach einem kleinem Plausch
hatte er mich doch noch dazu gebracht etwas zu tun.

Das Lenkgetriebe hat seinen Platz wieder gefunden ebenso wie die Pedalerie & die Schaltkonsole.



Den kühler habe ich auch nochmal neu ausgerichtet und schonmal soweit es möglich war angeschlossen.



So für alle die denken das war alles: der Kabelbaum ist auch schon wieder kommplett durch
den Rahmen gezogen was man auf den Bildern nicht sieht.

Planwagenschmiede
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   Mi Sep 23, 2009 10:59 pm

So Freunde des guten geschmaks es geht voran. Mein Kumpel Pökel der Spachtelmeister war da & ich kann die nächsten Tage wieder die Füllerpistole schwingen.



Nebenbei hat der Herrmann wieder mal ganze Arbeit geleistet & die ersten Teile in ein Traumhftes Kleid aus schillernder blaugrüner Seide gehüllt.





Der Traum vom Weihnachtsbaum war jedoch als ich heute die hinteren Seitenverkleidungen kompletiert habe.
Habe sie nur kurz in die Sonne gelegt ,echt Prutal dachte die machen mein Augenlicht kaputt.Der Lack ist auf jedenfall der absolute Hammer ,& die beste entscheidung die ich treffen konnte.





Planwagenschmiede
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
PWS
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 23.02.09
Alter : 41
Ort : Wabern/ Hessen

BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   Mi Sep 23, 2009 11:31 pm

Da wie zuvor schon mehrmals erwähnt alles neu kommt,wurde es Zeit mit den weniger schönen Arbeiten
zu beginnen. Da meine Freundin gerne solche Lötarbeiten macht, & ich zudem da bei immer
den Anschein erwecke als habe ich Schüttelfrost, habe ich mich auch gar nicht erst gewehrt als es
um die erneuerung der Instrumenten Belauchtung ging.In Akribischer Kleinarbeit baute Sie die
neuen Leuchtmittelaus LED`S,Wiederständen & der Originalfassungen zusammen.





Nach der Fertigstellung war ich natürlich wieder dicke dabei um Fotos zu machen.
Hier das Ergebnis:

Schöne weiße LED`S mit 11000mcd Da wird die Nacht zum Tag





Planwagenschmiede
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.Planwagenschmiede.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Astra F Cabrio V6   

Nach oben Nach unten
 
Astra F Cabrio V6
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Die Opelbiene (astra f cabrio)
» Astra G Cabrio Turbo umbau ,Tuning,Instandhaltung
» Steinmetz Astra F Cabrio 2.0 16v Impressionen 2012...
» Astra G cabrio Verdeck Relai brauche HILFE
» Astra F Cabrio von Ghosthunter16

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Die Planwagenschmiede stellt sich vor :: Der Fuhrpark-
Gehe zu: